Mittwoch, 8. April 2015

Mehlfreie Banane-Erdnuss-Schoko-Muffins



Pinterest ist eine wunderbare Möglichkeit nach Rezepten zu stöbern und neulich stieß ich auf ein sehr spartanischer Rezept mit sehr wenig Zutaten.



*Zutaten für etwa 8 Muffins*
  • 1 cup (240 ml) Erdnussbutter
  • 1/4 cup (60 ml) Rübenkraut --> Statt Ahornsirup. Bin ein harter Hund. 
  • 1/3 cup (80 ml) Kakaopulver 
  • 2 Bananen

*Matschmatschmatsch*
  1.  Ofen auf etwa 180°C Umluft vorheizen und schon einmal eine Form mit Papierchen bestücken.... oder fetten.
  2. Zutaten abmessen und in eine Rührschüssel geben. Banane kleinschneiden. Das dann mit einem Pürierstab pürieren. Oder einem ähnlichen Gerät. Halt einfach gut durchmischen.
  3. Förmchen befüllen und für 10-15 Minuten (eher 10) in den Ofen. Da kein Backpulver drin ist, werden die auch nicht aufgehen. 

*Tipps und Tricks und Anmerkungen*
  • Nö nicht wirklich. Statt Rübenkraut dann doch Ahornsirup? Oder Agavendicksaft?  

Kommentare:

Sabrina hat gesagt…

Klingt geil. Ich liebe Erdnussbutter und ich mag Bananen auch sehr. Ich glaube, das muss ich mal ausprobieren.
Wahrscheinlich ist das eine sehr feuchte, eher matschige Angelegenheit beim Kauen, oder? (Nicht, dass mich das stören würde, ich bin nur neugierig.)

Liebe Grüße,
Sabrina

Mortua hat gesagt…

Es gnatscht sehr sehr schön :).